1. Startseite
  2. »
  3. Haus
  4. »
  5. Einrichtung & Möbel
  6. »
  7. Expertentipp: Kleines Bad mit Dusche gestalten

Expertentipp: Kleines Bad mit Dusche gestalten

Kleines Bad mit Dusche gestalten

Expertentipp: Kleines Bad mit Dusche gestalten

Das Wichtigste in Kürze

Welche Dusche eignet sich für ein kleines Bad?

Eine Eckdusche oder eine Schiebetür-Duschkabine eignet sich am besten für ein kleines Badezimmer. Erfahre hier mehr über Raumplanung kleiner Bäder…

Wie fliest man heute kleine Bäder?

Für kleine Bäder empfiehlt es sich, großformatige Fliesen oder Mosaikfliesen zu verwenden, um den Raum optisch zu vergrößern.

Wie kann man kleine Bäder größer wirken lassen?

Kleine Bäder können durch helle Farben, große Spiegel, großformatige Fliesen, indirekte Beleuchtung und platzsparende Möbel optisch vergrößert werden. Erhalte hier mehr Informationen über optische Vergrößerungen…

Wenn du ein kleines Bad mit Dusche gestalten willst, kann es eine Herausforderung sein, das Beste aus dem begrenzten Platz herauszuholen. Es gibt jedoch viele kreative Badezimmer Ideen für kleine Bäder, mit denen du dein Badezimmer funktional und stilvoll gestalten kannst.

In diesem Artikel werden wir uns damit beschäftigen, welche Grundlagen man beim Gestalten von kleinen Bädern beachten sollte, welche Arten von kleinen Bädern mit Duschen es gibt und wie man das Beste aus einem kleinen Badezimmer herausholt.

Kleine Bäder – Grundlegendes

Sauberes und frisches Mini-Bad mit Dusche und natürlichem Licht.

Das Gestalten eines kleinen Bades ist eine komplizierte Angelegenheit für viele Menschen. Die meisten kleinen Bäder sind in Ländern und Regionen mit hohen Bevölkerungsdichten und begrenztem Wohnraum vertreten. Zum Beispiel sind in asiatischen Ländern wie Japan, Korea und Singapur Mini-Badezimmer weit verbreitet.

Die meisten dort lebenden Menschen achten beim Gestalten kleiner Bäder vor allem auf platzsparendes Mobiliar und Simplizität. So wird vor allem auf kleine Bäder mit Duschen und kleine Waschbecken gesetzt, allerdings ist dies häufig nicht notwendig. Bei der Einrichtung eines Mini-Bades mit Dusche gibt es viele Faktoren, die das Badezimmer verengen oder vergrößern können, wie zum Beispiel der Lichteinfluss oder die Farbauswahl.

Aus diesem Grund ist es wichtig, sich vorher gründlich mit der Raumplanung zu beschäftigen, bevor man Einrichtungsgegenstände weglässt.

Japanische Badezimmer

In Japan ist das Badezimmer ein wichtiger Ort der Entspannung und Reinigung. Die meisten Japaner baden mehrmals täglich in Badehäusern oder Badewannen. Viele japanische Badezimmer sind dabei so konzipiert, dass sie den oft begrenzten Raum optimal ausnutzen. Traditionelle japanische Badezimmer enthalten oft eine tiefe Badewanne namens „Ofuro“, die aus hochwertigem Holz gefertigt ist und platzsparend konzipiert ist. Auch die Toiletten in japanischen Badezimmern sind meist sehr klein und eignen sich für Mini-Badezimmer. Wenn es darum geht, kleine Badezimmer zu gestalten, sind japanische Badezimmer daher eine gute Vorlage.

AngebotBestseller Nr. 1
SONNI Duschkabine 80x80x185cm Eckeinstieg Duschabtrennung Doppel Schiebetür Echtglas
SONNI Duschkabine 80x80x185cm Eckeinstieg Duschabtrennung Doppel Schiebetür Echtglas
80x80x185 cm Eckeinstieg Doppel Schiebetür Duschkabine, Ohne Duschwanne.; Einscheiben-Sicherheitsglas (ESG) 5mm nach EN 12150.
244,99 EUR −7% 228,99 EUR Amazon Prime

Raumplanung kleiner Bäder

Eine interessante Badezimmer Idee für kleine Bäder ist die Verwendung von Eckregalen!

Die Raumaufteilung ist einer der wichtigsten Aspekte bei der Gestaltung eines Mini-Badezimmers. Um den verfügbaren Platz optimal zu nutzen, sollten die Sanitärelemente wie WC, Waschbecken und Dusche platzsparend angeordnet werden.

Eine beliebte Lösung ist es, eine Dusche anstelle einer Badewanne zu wählen, da dies bereits viel Platz spart und ästhetisch aussieht. Eine Eckdusche oder eine bodengleiche Dusche kann auch bei der Raumplanung helfen, da sie weniger Platz benötigt als eine herkömmliche Dusche.

Ein weiterer Tipp ist, den Raum in vertikaler Ausrichtung zu nutzen, indem man Regale oder Schränke an der Wand montiert, um zusätzlichen Stauraum zu schaffen.

Feng Shui

Feng Shui ist eine hervorragende Badezimmer Idee für kleine Bäder, da mehr Harmonie im Raum bezweckt wird.

Die wohl bekannteste Methode zur Raumaufteilung und -planung ist Feng Shui – eine chinesische Praktik und Philosophie, die dazu dient, Harmonie und Energie in den Wohnraum zu bringen. Das Konzept basiert auf der Annahme, dass die Umgebung, in der wir leben, einen großen Einfluss auf unser Wohlbefinden und unsere Energie hat.

Es geht dabei primär um die Gestaltung und Anordnung von Räumen und Möbeln auf spezifische Weise, um ein harmonisches Gleichgewicht zwischen den Elementen zu schaffen und negative Energie abzuwehren. Hier sind einige Schritte, um Feng Shui in deinem Zuhause zu praktizieren:

  1. Schaffe eine saubere und aufgeräumte Umgebung: Eine saubere und aufgeräumte Umgebung ist die Basis für Feng Shui. Räume dein Zimmer auf und reinige es gründlich, um negative Energie loszulassen.
  2. Stelle sicher, dass die Energie im Raum frei fließen kann: Feng Shui betont den freien Fluss von Energie, auch Chi genannt. Stelle sicher, dass der Energiefluss nicht durch Gegenstände oder Möbel blockiert wird.
  3. Platziere Möbel strategisch: Feng Shui betont die Bedeutung der Platzierung von Möbeln in einer Weise, die den Energiefluss unterstützt. Platziere Möbel so, dass der Energiefluss nicht blockiert wird und achte darauf, dass keine scharfen Ecken auf die Möbel zeigen.
  4. Verwende natürliche Materialien: Feng Shui bevorzugt natürliche Materialien, wie Holz, Stein und Leinen. Verwende diese Materialien in der Innenausstattung, um eine harmonische Atmosphäre zu schaffen.
  5. Nutze die Kraft von Farben: Farben spielen eine wichtige Rolle in Feng Shui. Verwende Farben, die deine Persönlichkeit und deine Stimmung widerspiegeln, um eine harmonische und ausgewogene Atmosphäre zu schaffen.
  6. Beachte die fünf Elemente: Feng Shui beruht auf den fünf Elementen, nämlich Holz, Feuer, Erde, Metall und Wasser. Jedes Element hat seine eigene Bedeutung und wird in verschiedenen Bereichen des Hauses verwendet.
  7. Füge Pflanzen hinzu: Pflanzen sind ein wichtiger Bestandteil von Feng Shui, da sie die Luft reinigen und positive Energie fördern. Platziere Pflanzen in deinem Haus, um eine ausgewogene und harmonische Atmosphäre zu schaffen.

Tipp: Hängende Regale, Schränke und Handtuchhalter können den begrenzten Platz optimal nutzen, ohne zusätzliche Bodenfläche zu beanspruchen.

Platzsparende Lösungen für kleine Bäder

Modernes Bad: Minimalistisches Design trifft auf stilvolle Details.

Eine Dusche ist eine hervorragende Möglichkeit, Platz in einem kleinen Badezimmer zu sparen. Im Vergleich zu einer Badewanne benötigt eine Dusche viel weniger Platz und ist in der Regel auch schneller zu reinigen. Es gibt viele verschiedene Arten von Duschkabinen, die speziell für Mini-Badezimmer entwickelt wurden.

Eine Eckdusche oder eine bodengleiche Dusche ist ideal für kleine Badezimmer, da sie weniger Platz benötigen. Wenn man auf eine Badewanne nicht verzichten möchte, kann man auch eine Kombination aus Dusche und Badewanne wählen, um Platz zu sparen.

Zusätzliche Information: Die Gestaltung kleiner Bäder ist oft von der kulturellen und geografischen Region abhängig, in der sie sich befinden, und kann je nach Bedarf und Stil variieren. In vielen modernen Wohnungen und Häusern sind kleine Badezimmer eine Standardgröße, da sie eine effektive Nutzung des verfügbaren Raums ermöglichen.

Farbgestaltung – Wie man Räume optisch vergrößert

Klein, aber mit Wow-Effekt: Stilvolles LED-Lichtkonzept für ein kleines Badezimmer.

Eine kluge Farbauswahl kann ein kleines Badezimmer optisch vergrößern. Helle Farben wie Weiß, Beige oder Pastelltöne sind ideal, um den Raum größer und heller wirken zu lassen. Dunkle Farben hingegen lassen den Raum kleiner und enger wirken.

Auch die Wahl der Fliesen kann entscheidend sein: Große Fliesen oder Fliesen in diagonalen Mustern lassen den Raum größer wirken, während kleine Fliesen den Raum überladen wirken lassen.

Hier sind die beliebtesten Farben, die häufig optisch vergrößernd wirken:

FarbeBeschreibung
WeißWeiß ist die bekannteste und effektivste Farbe, um Räume optisch zu vergrößern. Es reflektiert das Licht und lässt den Raum dadurch größer und heller wirken.
BeigeBeige ist eine warme und neutrale Farbe, die den Raum größer und heller wirken lässt. Es passt gut zu vielen anderen Farben und lässt sich leicht mit Accessoires kombinieren.
PastellfarbenPastellfarben wie Rosa, Blau und Gelb sind weich und beruhigend und lassen den Raum optisch vergrößern. Sie schaffen eine helle und luftige Atmosphäre und eignen sich gut für kleine Räume.
HellgrauHellgrau ist eine schicke und moderne Farbe, die den Raum optisch vergrößert. Es verleiht dem Raum eine elegante und zurückhaltende Atmosphäre und lässt sich leicht mit anderen Farben kombinieren.
HellblauHellblau ist eine kühle und beruhigende Farbe, die den Raum optisch vergrößert. Es schafft eine ruhige und entspannte Atmosphäre und eignet sich gut für Badezimmer und Schlafzimmer.

Es ist wichtig zu beachten, dass Farben allein keine Wunder vollbringen können, wenn es um die optische Vergrößerung eines Raumes geht. Die Raumaufteilung und -aufstellung, Beleuchtung und Wahl der Möbel und Accessoires spielen ebenfalls eine wichtige Rolle, um einen kleinen Raum größer und luftiger wirken zu lassen.

Insbesondere die Lichtverhältnisse können einen riesigen Unterschied machen, wenn es um die optische Wirkung eines Zimmers geht. Natürliches Licht lässt ein kleines Badezimmer dabei meist größer und heller wirken. Wenn es möglich ist, sollte man daher versuchen, so viel natürliches Licht wie möglich in den Raum einfließen zu lassen.

Eine Möglichkeit, dies anzustellen, ist, ein Fenster oder eine Dachluke zu installieren, um Tageslicht hereinzulassen. Eine andere Möglichkeit ist die Verwendung von Glasbausteinen, die das Licht in den Raum leiten, ohne die Privatsphäre des Einzelnen zu beeinträchtigen. Es gibt zudem spezielle Fensterfolien, die Tageslicht verstärkend durchlassen, jedoch den Blick nach außen blockieren können.

Hinweis: Kleine Bäder können auch Vorteile haben, wie z.B. eine einfachere Reinigung und Wartung sowie ein Gefühl von Gemütlichkeit und Intimität. Aus diesem Grund sollte man die eigenen Gefühle und das eigene Wohlbefinden berücksichtigen, bevor man sich dafür entscheidet, das eigene Badezimmer umzugestalten.

Stauraum schaffen – So funktioniert’s!

Natürliches Bad: Zeitlose Schönheit in Holz und Weiß.

In einem kleinen Badezimmer kann Stauraum schnell zur Mangelware werden. Um das Chaos zu vermeiden und das Badezimmer aufgeräumt zu halten, ist es wichtig, genügend Stauraum zu schaffen.

Hier sind einige Tipps, wie man Stauraum in kleinen Räumen schaffen kann:

  • Verwende Möbel mit integriertem Stauraum: Eine Vitrine mit zusätzlichen Schubladen oder ein kleiner Beistelltisch mit Stauraum sind Beispiele für Möbel, die zusätzlichen Stauraum bieten und den Platz optimal nutzen.
  • Montiere Regale an der Wand: Regale an der Wand sind eine großartige Möglichkeit, um zusätzlichen Stauraum zu schaffen und den Boden freizuhalten. Verwende offene Regale, um den Raum nicht zu überladen.
  • Nutze den Platz unter dem Waschbecken: Verwende Boxen oder Schubladen, um den Platz unter Waschbecken als Stauraum zu nutzen. Dies ist eine großartige Möglichkeit, um Kleidung, Bettwäsche oder saisonale Gegenstände aufzubewahren.
  • Verwende Wandschränke im Badezimmer: Wandschränke im Badezimmer sind eine großartige Möglichkeit, um zusätzlichen Stauraum für Toilettenartikel und Handtücher zu schaffen.
  • Verwende Haken oder Stangen: Haken oder Stangen sind eine großartige Möglichkeit, um Jacken, Handtücher oder Taschen aufzuhängen und zusätzlichen Stauraum zu schaffen, ohne den Boden oder die Regale zu überladen.
  • Schaffe Platz durch Aussortieren: Nutze die Gelegenheit, um unnötige Gegenstände auszusortieren und Platz zu schaffen. Spende Kleidung, die du nicht mehr trägst, oder wirf alte Gegenstände weg, die du nicht mehr benötigst.

Mit diesen Tipps kannst du zusätzlichen Stauraum in kleinen Zimmern und Badezimmern schaffen und den verfügbaren Platz optimal nutzen. Es ist wichtig, den Raum nicht zu überladen und die richtige Balance zwischen Funktionalität und Ästhetik zu finden.

Kleines Bad mit Dusche gestalten zusammengefasst

Helles und luftiges Bad: Moderne Eleganz in Beige!

Zusammenfassend lässt sich sagen, dass ein kleines Badezimmer zwar eine Herausforderung bei der Gestaltung darstellen kann, aber mit ein paar einfachen Tricks und Ideen optimal genutzt werden kann. Die Raumaufteilung, die Wahl der Sanitärelemente, die Farbgestaltung und die Schaffung von Stauraum sind einige der wichtigsten Aspekte, die man bei der Gestaltung eines kleinen Badezimmers beachten sollte.

Mit der richtigen Planung und Umsetzung kann auch ein kleines Badezimmer funktional und stilvoll gestaltet werden!

Quellen

Ähnliche Beiträge